Montag, 25. Januar 2016

Präsentation

So kann man sich Schule auch nett machen.
Naja das dachte ich auf jeden Fall, als mir mein Sohn von seinem Präsentation erzählte, die er mit einem Freund zusammen machen sollte. Sie durften sich das Thema selbst aussuchen und so haben sie das Spiel "Minecraft" ausgesucht, das ich bis jetzt irgendwie immer noch nicht so ganz verstanden habe. Es spricht mich wohl einfach nicht an, muss es ja aber nicht. Mein Mann meint immer nur, Lego bauen am Handy.

Plakat haben sie schnell gemacht, dann wollten sie noch ein Let`s Play machen, das musste ich mir nun wieder erst erklären lassen, aber gut, sie haben gefilmt wie das Spiel gespielt wird. Als Super-Überraschung haben sie sich dann überlegt, wollen sie einen Kuchen machen, der genau so aussieht wie im Spiel.

Den Kuchen durfte ich backen, verziert haben ihn dann die zwei Jungs. Mein Großer hat nun schon öfter mit Fondant gearbeitet und so haben sie es wirklich toll hinbekommen.



Für das saubermachen nach der Verzier-aktion, genau so wie für das "in die Schule bringen" war dann wieder ich zuständig und so denke ich, habe ich doch wenigstens ein bisschen der Note auch verdient ;)
Der Kuchen kam natürlich bei den Klassenkameraden super an, ich meine, ich hätte früher auch lieber Kuchen gegessen als eine Deutschstunde über mich ergehen zu lassen. So waren am Schluss alle zufrieden.


Liebe Grüße
Phibie


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen