Donnerstag, 16. Juli 2015

Etwas Aufgehübscht

Eigentlich mache ich ganz gerne Fotos und habe auch eine tolle Kamera. Allerdings nur eine furchtbar hässliche Kameratasche, die ich von meinem Schwiegervater geerbt habe.
Seit Jahren liegen auf meinem Rechner E-books für Taschen, sogar eines für eine spezielle Fototasche, doch bis jetzt habe ich es einfach nicht geschafft, und mich auch noch nicht richtig rangetraut.

Allerdings konnte ich das schwarze Ding nun auch nicht mehr sehen und habe es ein bisschen mit Häkeleien aufgehübscht. So kann ich meine und die von meinem Mann auch besser unterscheiden.

Nicht wirklich schön, aber besser.


Wenigstens ein kleines bisschen bunt, irgendwann werde ich mich dann doch mal dazu aufraffen und die Kameratasche angehen, hoffe ich doch wenigstens. Doch im Moment stehen noch andere Sachen auf der Liste ganz oben.


Die Blümchen vom Häkelsommer mache ich so gerne.

Das schicke ich nun noch zu Rums

Liebe Grüße

Phibie

Dienstag, 14. Juli 2015

Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp…..

Pferdeleinen waren bei uns immer total beliebt im Kindergarten. Eine Mutter meinte irgendwann, sie wisse nicht so genau ob sie die Leinen nun gut finden solle, weil sie nicht so genau weiß, was wir damit machen, ob wir die Kinder damit an einen Baum binden.
Gute Idee…..aber nein, das haben wir natürlich nicht gemacht. Sie dienen wirklich nur dazu, das Kinder mit anderen Kindern Pferchen spielen können.
In letzter Zeit habe ich solche Leinen nicht mehr gesehen, vielleicht auch, da sie doch auch etwas gefährlich sind, ich denke da nur so an Leinen um den Hals und so.

Ich muss gestehen, ich hab sie auch total vergessen.
Bis nun mein Sohn aus dem Kindergarten kam und Pferchen spielen wollte, dabei gibt es in dem Kindergarten auch keine Leinen, keine Ahnung woher er die Idee hatte oder ob das nun Zufall war.

Zehn Minuten bevor wir zum Kindergarten aufgebrochen sind, haben wir uns dann entschieden schnell eine zusammen zu basteln. Ein bisschen Gurtband, ein paar Nähte und schon war das gute Stück fertig.
So sind wir dann zum Kindergarten geritten und ernteten manch neidischen Blick nicht nur von Kindern, eher von Müttern oft auch mit der Aussage: "Sowas brauchen wir auch." Wobei ich erklärte, das er es wirklich freiwillig wollte und nicht mit meinem Kind Gassigehe. Mittlerweile waren wir so schon und er Stadt und auch zu Hause wird die Leine wirklich gut genutzt, für uns echt eine tolle Anschaffung, die superschnell ging.


Mittlerweile habe ich natürlich auch schon im Internet gestöbert und gesehen wie schön und aufwendig manche Leinen gemacht sind, uns reicht im Moment das praktische.

Liebe Grüße

Phibie

Heute ist Dienstag und da schicke ich doch unsere Pferdeleine zum creadienstag und zu Hot

Mittwoch, 8. Juli 2015

Meine aktuelle Leidenschaft

Ich dachte die ganze Zeit, wenn mein Jüngster in den Kindergarten kommt, habe ich Zeit. Ich bekomme meinen Haushalt locker in den Griff und meine "to sew " Liste wird schwinden, so dass ich mir schon bald Gedanken machen müsste, was ich wohl als nächstes tun werde.

Das ist nun doch nicht so.

Bis jetzt saß ich noch nicht  mal an meiner Nähmaschine, irgendwas ist ja immer.

Mein großer Sohn zeichnet zur Zeit aber sehr gerne, da hat es mich auch wieder gepackt. Früher habe ich sehr viel gezeichnet, das ließ dann leider nach. Im Moment geben wir uns gegenseitig Anreize, ob Bleistiftzeichnungen, Portraits ( und ich habe echt das Gefühl ich habe viel verlernt, nicht das ich supergut gewesen wäre, aber es hat mir Spaß gemacht) wir zeichnen Comics und jetztbin ich doch zum Zentangle gekommen. Das finde ich gerade wirklich herrlich und macht mir Spaß und hält michvom nähen ab. Aber es kommt eben für alles eine Zeit.


Kleines Freestyle-Zentangle von heute morgen.

Liebe Grüße
Phibie