Dienstag, 25. März 2014

Die Zahl 9

Heute, vor genau 9 Jahren, kam ein minikleiner Wirbelwind mit gerade mal 990g und 39 cm Anfang der 29. SSW in unser Leben.  (Aus sentimentalen Gründen hätte ich fast ein Bild von ihrem ersten Tag hier gepostet, aber ich glaube, das finden nur Mamas süß, so mit Schläuchen und Inkubator und so)

Und heute wird sie 9 Jahre alt. Gestern Abend haben wir noch Anweisungen bekommen wie sie heute zu wecken ist, die Anrede ganz klar nur mit Geburtstagskind und das natürlich schon in den ersten zwei Sekunden bevor sie die Augen öffnet.

Viel ist seit diesem ersten Tag passiert, viel gelernt, geweint, gegrübelt, gefreut, gelacht, gesorgt, gelebt, getanzt, gesungen,  getröstet,  gespielt, ...........
Du bist einfach etwas besonderes, meine kleine, große Schnecke.



Jetzt werde ich doch sentimental und zeige lieber mal etwas von unseren Geburtstagsvorbereitungen.


Eine Krone musste wieder her und dank eines bekannten Kafferösters dieses mal sogar mit Muster.



Das Geburtstagsshirt, eine Imke mit abgeänderten Teilungsnähten. Ich wollte unbedingt mehr von dem schönen Stoff benutzen. Die Eule von der freebiechallenge ich glaube vom November.



Und für die Schule heute Eis................selbstgebacken.




120 g Zucker
1P.     Vanillezucker
1       Ei
80ml Öl
250g Joghurt (ich habe Sojajoghurt mit Vanillegeschmack benutzt)

Die Zutaten miteinander vermischen.

260 g Mehl
1P.     Backpulver
1 Pr.   Salz
Seperat vermischen und kurz unterheben.

In Kleine Eiswaffeln (Dürfen ruhig die mit Schoki innen sein) füllen, nicht zu viel Teig reingeben. Ich habe zum befüllen einen Spritzbeutel benutzt, das ist leichter bei den kleinen Dingern.
Be 200°C in den vorgeheizten Ofen so ca 15 min. Ergibt 32 Eis und einen kleinen Muffin zum probieren ;-)

Danach verziert finden meine Kinder die klasse und morgens in der Schule reicht es wenn es ein Happen ist und nicht wieder ein rießen Kuchenstück.




So, dieses war der erste Streich.......

Freitag Kindergeburtstag und Samstag kommt die Verwandtschaft, es ist noch einiges los diese Woche.

Liebe Grüße

Phibie


Ach fast vergessen, heute ist ja Dienstag, da gehe ich doch mal zum creadienstag

Mittwoch, 19. März 2014

Frühlingsmützen

Sehr ruhig ist es hier auf dem Blog im Moment.
Das Wetter ist toll (heute nicht so aber morgen wieder) und da versuche ich mal meinen Garten und Vorgarten wieder etwas in den Griff zu bekommen.

Komischerweise liebt mein Jüngster seit es wärmer geworden ist plötzlich seine Mützen. Da die Wintermützen nun aber wirklich zu warm geworden sind habe ich mal Mützen genäht nach dem Kostenlosen Schnitt Bettina, beide gedoppelt.

Jetzt sind wir fürs erste ausgerüstet.



Liebe Grüße

Phibie

Freitag, 7. März 2014

Bananenmuffins

Bei uns sind ja gerade Faschingsferien, da machen wir es uns gemütlich. Heute morgen gab es bei uns Bananenmuffins, ohne Zucker. 

Ich muss die Bananen verteidigen, damit ich mal ein paar habe, die richtig reif sind, da meine Kids total gerne Bananen essen. 

Jetzt war es aber so weit



190g Mehl
2TL Backpulver
1/2 TL Natron
2 Eier
80ml Öl
4 reife Bananen
2 handvoll Rosinen

Bananen pürieren und alle anderen Zutaten miteinander vermischen, zum Schluß die Rosinen zugeben. In Muffinförmchen geben und im vorgeheizten Ofen 180°C  20-25 min backen.

Die esse ich im Moment superberen und man hat nicht so ein schlechtes Gewissen, da sie ja ohne Zucker sind.

Liebe Grüße

Phibie

Mittwoch, 5. März 2014

Glückskekse

Mein Neffe hatte Geburtstag.
Und was wünscht sich so ein 13Jähriger?
Natürlich Geld.
Ich finde es immer etwas schwierig, man will ja nicht nur Geld zustecken. Also habe ich mir den Kopf zerbrochen.
Am Ende habe ich dann Glückskekse gebacken. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren und ging erstaunlich gut.





Ein paar Glückwünsche rein, ein paar Sprüche und dann natürlich noch das eigentliche "Geschenk", den schein habe ich allerdings in Alufolie gepackt und erst dann in den Keks.

Das Rezept war recht einfach

2 Eiweiß
80g Puderzucker
45g zerlassene Butter
60g Mehl
ein paar Tropfen Bittermandelaroma

Alles vermengt, auf ein Backpapier 10 cm große Kreise gemalt (auf die Unterseite vom Backpapier, damit der Teig nicht mit dem Strich im berührung kommt) und die Kreise mit Teig dünn ausgestrichen. Ich habe immer zwei gebacken, weil man schnell arbeiten muss wenn sie fertig sind.
Bei 180 °C ca 5 min backen. Der Rand sollte leicht bräunlich sein. Dann schnell raus, mit einem Messer vom Backpapier lösen, Zettel in die Mitte, zusammenklappen und über einem Klas noch einmal nicken. Sie werden beim abkühlen fest. Die meisten warn gut, ein paar waren aber noch etwas weich, die habe ich am Schluss einfach noch einmal für ein paar Minuten in den Ofen getan.

Mein Sohn wünscht sich die jetzt schon zur Geburtstagsparty. Er möchte unbedingt welche für seine Freunde machen.
Mal sehen.

Liebe Grüße

Phibie