Freitag, 31. Januar 2014

Schlafanzug Teil 1

Die Überschrift ist nun schon etwas gewagt und setzt mich unter Druck. Ich bin nämlich gerade überhaupt nicht motiviert  mich an den Teil 2 zu setzten. Aber ich habe Hoffnung.

Ich hätte ja nie gedacht überhaupt mal einen Schlafanzug  zu nähen. Aber mein Tochterkind braucht ganz dringend einen neuen. Am wichtigsten ist das Oberteil, und das habe ich nun auch schon eine Woche fertig, wollte es aber nicht zeigen, da ich dachte ich mache das Unterteil auch gleich noch, aber da drücke ich mich.

Richtig selbstgemacht ist es auch nicht, ich habe ein aussortiertes Oberteil von mir etwas abgeändert und den tollen Elefant der freebiechallenge draufgestickt/appliziert. Der soll nun auch noch auf das unterteil kommen, eine ausgediente Wohlfühlhose von mir liegt schon bereit, aber alleine hüpft es leider nicht unter die Maschine (das ist eigentlich falsch, daran liegt es nicht sondern eher an dem Schnitt, den ich zuerst noch abpausen muss, da Tochterkind natürlich gewachsen ist)



Statt dessen himmel ich ja immer Marions Häkeldecken an und habe mich nun durchgerungen es zu versuchen und Wolle bestellt. Leider ist sie immer noch nicht da, ich habe aber so eine Häkellust und als ich am (crea)dienstag auf diesen Blog  gestoßen bin und somit natürlich auf diese Anleitung ging mir die Decke nicht mehr aus dem Kopf.
Also habe ich mich die letzten zwei Abende damit beschäftigt meine Wollreste aufzubrauchen.



Ich habe keine Ahnung ob mir die Wolle wirklich reicht oder falls es wirklich eine Babydecke wird fehlt mir im Moment noch das Baby, (irgendwie bekommt im Moment niemand ein Kind bei uns) aber es macht einfach gerade riesig Spaß und vertreibt mir die Wartezeit auf die "richtige" Wolle.




An den Sternen bin ich kurz mal gescheitert und musste alles wieder aufziehen, aber "wer lesen kann ist klar im Vorteil" das werde ich ab jetzt besser beherzigen und auch mal wirklich den Text in der tollen Anleitung lesen.

Liebe Grüße

Phibie

Dienstag, 28. Januar 2014

Wochenendausflug

Etwas spät, aber trotzdem möchte ich Euch von unserem Wochenende-Ausflug berichten.
Wir lieben das Kindermuseum in Speyer und waren in den letzten Jahren wirklich bei jeder Ausstellung. Oft dürfen die Kinder sich am Anfang zum Thema passend verkleiden und so durch die Räumlichkeiten gehen. Es ist alles toll erklärt und viel zum selbst ausprobieren und spielen.

Dieses mal ist es etwas anders, die neue Ausstellung ist über "40Jahre Playmobil". Anfangs hatte ich etwas Bedenken, wir waren mit acht Kindern im Alter von 19 Monaten bis fast 12 Jahren unterwegs, alles Nichten, Neffen und meine eigenen und dazu eben fünf Erwachsene.
Es sollte also für alle toll werden und das war es dann auch.

Die Anfänge von Playmobil werden erklärt, es gibt thematische Installationen bei denen es viel zu entdecken gibt und natürlich sehr viel Playmobiel zum bespielen. In den Aufbauten konnte man immer einen "Zeitreisenden" suchen der durch die ganze Ausstellung begleitete. Meine Nichte war eine gute Sucherin, den meisten Ehrgeiz beim finden des Zeitreisenden zeigte jedoch mein Mann und mein Bruder.

Es waren wirklich alle am spielen, gucken und entdecken, daher gingen die Stunden wie im Flug vorbei.
Zum Schluss gab es dann noch eine ganz tolle Attraktion, am Ende der Ausstellung steht eine Spritzgießmaschine von Playmobil, die kleine, nachtleuchtende Mäuse produziert. Die Kinder standen ewig davor um sie aufzufangen bevor sie in die Schüssel fielen, da sind sie noch ganz warm. 
Jeder durfte sich da eine Maus mitnehmen als Erinnerung.




Liebe Grüße

Phibie
 

Donnerstag, 23. Januar 2014

Termine, Termine, .......

einige habe ich davon und ich hetzte oft von einem zum anderen. Da ist es doch schön, wenn man sich wenigstens auf den Anblick des Terminkalenders freuen kann.

Ich wollte mir letztes Jahr schon eine Hülle nähen, habe es aber nicht geschafft und später wollte ich keine mehr mit Jahreszahl. Für dieses Jahr habe ich es mir fest vorgenommen und auch gleich umgesetzt.

Krabbel-Krabbe hat wieder so ein geniales Freebie rausgebracht mit der Jahreszahl, das finde ich einfach hübsch.




Der Traumzauber-Baum hat mir auch so gut gefallen, dass er auf die Rückseite durfte.

Das alles schicke ich jetzt mal zu RUMS und hoffe ich kann noch ein bisschen bei den anderen spicken, vielleicht schläft mein Jüngster noch ein Weilchen.

Liebe Grüße

Phibie

Donnerstag, 16. Januar 2014

Hochstuhl-Sitzkissen

Da mein Jüngster im Moment auf dem "Alleine-Machen-Trip" ist und nicht nur alleine ißt sondern auch  mit dem Essen experimentiert, muss der Bezug unseres Hochstuhles doch recht häufig in die Wäsche. Bis jetzt hatte ich allerdings keinen Ersatzbezug, das habe ich nun geändert.

Bei Ruelliswelt bin ich dann sogar noch auf ein ganz tolles Schnittmuster gestoßen. Ich bin total begeistert. Die Polster waren flott  genäht und ich plane schon die nächsten, wir haben ja zwei von den Stühlen. Das erste allerdings ist nun für den Jüngsten, ein richtiges Jungenkissen.


Er hat sich total gefreut und es gestreichelt. Autos, Baufahrzeuge sind der totale Hit bei ihm. Das Sticki ist übrigens ein Freebie von Krabble-Krabbe.

So das wandert nun zu made4boys und der andere Bezug in die Waschmaschine.

Liebe Grüße

Phibie

Dienstag, 14. Januar 2014

Glückskex...

Ich bin echt froh, am Wochenende durfte ich endlich meine Nähma wieder heimholen. Jetzt läuft sie wieder Einwand frei.

Und als ich sie wieder an ihren Platz gebracht habe, bin ich gleich mit dem Foto runter gestiefelt gehumpelt und habe noch ein Bild von meinem Weihnachtsgeschenk gemacht


Bei mir ist auch endlich eine Ovi eingezogen. Ich habe sie erst ein paar Tage ehrfürchtig angeschaut bis ich mich so richtig ran getraut habe (gut ich musste auch umbauen und räumen)

Dann habe ich mal gleich mal ein bisschen rumprobiert und endlich den gewünschten rosa/pinken Stoff vom Stoffmarkt vernäht.
Ist das mal der Hammer........ich liebe sie jetzt schon.


Ich habe eine Svenja genäht, die noch etwas groß ist, aber meine Tochter liebt sie jetzt schon. Ganz schlicht gehalten, meine Nähma hat da auch schon so rum gezickt (das war bevor ich sie weggebracht habe) das ich einfach froh war den Saum noch hinbekommen zu haben, so einigermaßen wenigstens.

So und heute kam dann auch noch der Paketmann vorbei. Ich war schon etwas gelangweilt, da ich dachte ich muss ein Paket für die Nachbarn annehmen, bis er meinte es sei für mich. Dabei hatte ich nichts bestellt.

Als ich es aufmachte war ich dann mal echt von den Socken.


Zuerst war ich verblüfft, wo kommt dass denn her? Dann ist mir dieses Päckchen eingefallen.
Mensch hab ich mich mal gefreut. Neuheiten von Griesson-de Beukelaer.

Ich bin ja ein Zartbitter-Fan (hätte ich früher mal nicht gedacht), meine Kinder kümmern sich dann um die Vollmilch.

Da verziehe ich mich doch jetzt mal wieder auf mein Sofa und probiere mich mal quer durch.

Liebe Grüße

Phibie

Donnerstag, 9. Januar 2014

Täschchen

Bei lillesolundpelle war im 24. Türchen des Adventskalenders ein kostenloses Schnittmuster drin, mit einem verlockenden Angebot. Man kann damit eine E-book- Flatrate gewinnen für 2014 von lillesol und Pelle.

Das Schnittmuster war also recht schnell ausgedruckt, doch dann bin ich ja die Treppe runtergesegelt.
Nun habe ich schon die ganze Zeit gespannt die ganzen kreativen Umsetzungen verfolgt und bin hin und weg, da ist eine schöner als die andere, da traue ich mich ja schon nicht mehr.
Allerdings habe ich das Schnittmuster hier schon rumliegen und die Jeans war schon rausgesucht, die dafür herhalten sollte.

Nun habe ich also auf Etappen genäht, so gut es eben ging, immer bis der Fuß nicht mehr mitmachte. Auch noch mit der alten Nähmaschine (mensch, bin ich verwöhnt) und somit auch ohne Stickis oder ähnlichen Schnick-schnack.

Trotzdem ist sie fertig geworden etwas schlichter als geplant, aber trotzdem stelle ich sie ein, dabei sein ist alles ;-)




Die darf natürlich auch bei mir bleiben, also dann auch noch zu RUMS


Liebe Grüße

Phibie

Samstag, 4. Januar 2014

Sofabeschäftigung

Meine Tochter hat ihre Beanie nun schon zum dritten mal verloren und dieses mal haben wir keine Ahnung mehr, wo wir noch suchen sollen. Also muss eine neue her. Ich hatte noch von der Wolle, allerdings genau umgekehrt, jetzt ist es mehr pink geworden. Die Schnecke freut sich und ich weiß, dass sie wenigstens warme Ohren hat.



Für mich habe ich noch einen total kuscheligen Rundschal gestrickt im Patentmuster, das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.



Liebe Grüße

Phibie

Freitag, 3. Januar 2014

Weihnachtsgeschenk und Macaron

Jetzt will ich noch schnell ein Weihnachtsgeschenk zeigen, bevor es doch zu lange her ist.

Meine lieber lieben Freundin habe ich eine Schürze bestickt, da sie und ihr Mann so gerne kochen. Da meine Maschine schon erheblich zickig geworden ist war das echt eines der letzten Dinge, die wir noch vor uns hingewurstelt haben, nun ist sie erst mal weg und ich mag überhaupt nicht nach unten gehen. Wenn ich den leeren Platz sehe wird mir ganz anders. Wobei ich Momentan mit dem Fuß eh nicht nähen kann (ist ja mein "Gasfuß")


Ich bin gerade wieder im Macaron-Fieber, und habe zu der Schürze dann noch ein paar gemacht, einmal die Füllung mit Zartbitterschokoganache und einmal mit Lebkuchengeschmack. Oben mit Goldpuder, sieht man leider nicht so gut auf den Bildern.



Das Rezept ist übrigens von Aurélie, die total leckere Rezepte auf ihrem Blog vorstellt und in meinen Augen so etwas wie die Macarongöttin hier ist.

Liebe Grüße

Phibie

Donnerstag, 2. Januar 2014

Silvester + Dreiergeburtstagskuchen

Am Silvesterpost habe ich schon ein bisschen vom Kuchen gezeigt. Wir haben an Silvester den Geburtstag meiner Oma, Tante und Onkel gefeiert. Die hatten nicht alle direkt an Silvester, aber kurz davor. Da alle runde Geburtstage waren wurde es also ein großes Fest.

Also ein Kuchen für alle mit Silvester dazu. Als ich die Böden fertig hatte bin ich dann die Treppe runter gestürzt, schon ein Tag vor Silvester. Aus dem Grund wollte ich dann die Deko doch etwas schlicht halten, stehen ging überhaupt nicht und sitzend mit hochgelagertem dicken, blauen, schmerzenden Fuß war es jetzt auch nicht die optimale Bedingung einen schönen Kuchen zu machen.





Ich bin trotzdem ganz zufrieden, vor allem innen war er eine Überraschung.
Gefüllt ist er mit weißer Schoko-Ganache-Buttercreme, die ist soooo lecker und so übertrieben nach der ganzen Futterei der letzten Tage, aber dafür hat man ja dann die guten Vorsätze.

Liebe Grüße

Phibie