Donnerstag, 28. November 2013

Nadelkissen

In letzter Zeit nerven mich die Stecknadeln an, bei denen ich immer um die Maschine rum fassen muss und dann noch das Kissen suchen. Wenn ich Glück habe, liegt es daneben, meistens........

Als ich letzt bei Astrid ihr Fuchsnadelkissen gesehen habe wusste ich, das brauche ich auch.

Meine Filzsachen sind verliehen, also muss es etwas genähtes sein. Zuerst habe ich noch über meinen Lieblings-Fuchs nachgedacht, doch wollte ich dem keine Nadeln ins Gesicht stechen, irgendwie hatte das doch so was Voodoo- mäßiges.

Also schlicht und einfach....



Ein Blümchen, das wirklich aus den winzigsten Schnippelresten entstanden ist.

Ach das macht mir jetzt gute Laune beim nähen, obwohl ich die beim nähen meistens sowiso habe.

Und da das Teilchen nur für mich ist wandert es gleich zu RUMS


Liebe Grüße

Phibie

Nachdem ich nun vier mal meinen Post aktualisiert habe, da mir erst nach dem veröffentlichen aufgefallen ist das ich teilweise nur halbe Sätze zustande gebracht habe (ich Poste heute mit Miniman der auf mir rumturnt und das Macbook dauerns zuklappt), hoffe ich das er nun teillweise verständlich ist, wenn nicht schaut Euch einfach nur das Bild an ;-)

Montag, 25. November 2013

Adventskranz

Nachdem ich sonst immer ganz traditionell meinen Adventskranz selbst binde und dann schön in rot/gold halte, habe ich die beiden letzten Jahre keinen Kranz gehabt sondern Knallbunte Kerzen in einem Viererständer mit glitzer und Kitsch, richtig schön.

Dieses Jahr habe ich mich nun aber anstecken lassen von Frl. Päng und habe mich wieder an einen Kranz gemacht, aber wieder nicht mit Tanne sondern dieses mal gehäkelt.

Eigentlich wollte ich eine andere Farbe, doch ich hatte wenig Zeit und unter Stress war ich mir im Laden plötzlich sicher, genau die ist es die ich wollte. Auf dem Rückweg kamen mir dann erste Zweifel, aber egal, ich finde ihn auch so schön.





Kerzen und Elch hat meine Einkaufsberaterin ausgesucht, nachdem ich ihr erklärt habe, dass zum Häkelkranz nicht die quitschbunten Muffins und Softeiskugeln mit Glitzer passen.


Liebe Grüße

Phibie

Donnerstag, 21. November 2013

Stricksocken

So, laaaaaaaange ist es her, nun hab ich sie endlich fertig.
Könnt Ihr Euch noch erinnern?
Meine Socken.

Ich hab sie schon vor einer Weile vorgestellt, da ich immer wenn es kalt wird gerne anfange Socken zu stricken.
Und nein, ich habe nicht wirklich so lange dafür gebraucht, ich habe sie einfach irgendwann beiseite gelegt und nicht mehr in die Hand genommen. Das liegt zum einen daran, dass ich immer gerne beim fernsehen stricke und das mache ich im Moment einfach nicht.

Dann war da noch mein Problem mit meinen Stricknadeln. Ich sticke gerne mit Bambusnadeln, die hat aber der kleine Mann in die Hand bekommen und so musste ich den ersten Socken mit angebrochener Nadel zu ende stricken, an der immer die Wolle hängen blieb (es ist ja nicht so als hätte ich keine anderen Nadeln hier aber wenn ich was im Kopf habe ist es schwer da wieder rauszukriegen).
Nachdem ich mir dann einen Spreißel in den Finger gerammt habe, ebbte meine Lust zum stricken doch schon etwas ab. Beim zweiten Socken hatte ich gleich ziemlich am Anfang ein zusammengeknotetes Wollstück, bis ich bemerkt habe, das da doch ein erheblicher Teil der Wolle fehlen muss, mein Muster war total doof. Also sollte ich das wieder aufmachen und bei solchen Gelegenheiten bleibt dann gerne etwas liegen. Zum Schluss hat der Kleine mir noch die zwei Nadeln aus dem Socken gezogen und dann hab ich das Teil einfach weggepackt. Manchmal ist es eben doch so: Aus den Augen aus dem Sinn.

Allerdings viel es mir letzte Woche wieder in die Hände. Und so  nahm ich den RUMS als Anlass und Motivation die Socken bis heute fertig zu haben. Also die eine Stricknadel durch eine Metallnadel ersetzt, alles noch einmal aufgemacht, Wolle richtig zusammengestückelt und losgelegt.



So geschafft!

Ich hatte auch die ganze Zeit so Lust auf häkeln und hab mir aber verboten damit anzufangen, bevor ich die Socken zu ende gemacht habe, aber jetzt kann es ja los gehen.

Liebe Grüße

Phibie

Dienstag, 19. November 2013

Jeanshemd

Mein Mann hat ausgemistet. Da ich im Moment ein Auge darauf habe was er so wegschmeißt habe ich schnell sein Jeanshemd gerettet.

Naja, gerettet ist wohl etwas falsch ausgedrückt......


Da ich Jeanshosen für Kleine oft so steif finde wollte ich unbedingt für meinen Jüngsten eine Hose aus dem Hemd nähen.


Genäht habe ich eine PumpButz von FeMaYaJa die ich Anfang des Jahres schon einmal aus Sweat genäht habe.



Hier noch einmal am Lebenden Objekt ;-)

Die Seitennähte habe ich vom Hemd übernommen.



Leider wollte mein Sohn tagsüber mal so gar nicht modeln, da kamen nur Heulbilder raus,
die sind dann Abends entstanden, da war er dafür schon hundemüde, desshalb eben mit Schnulli bestochen



Wieder mit den Füchsen von Kirsten und Aennie in die ich mich soooooo verliebt habe, ich bin gerade echt am überlegen ob ich ihm noch Fuchsschuhe mache.
....und ja, das war definitiv das letzte mal das mein Sohn das Oberteil getragen hat (ist das peinlich)


In der Hose sieht er echt zum knutschen aus.

So, und dann war da noch so ein Rest und eine Freundin, die gerne eine Pixibuchhülle für ihren Sohn zu Nikolaus hätte.....


Es ist dann nicht bei einer geblieben. Den Stoff hat meine Freundin für den Fuchs ausgesucht, hätte ich jetzt nicht wirklich, aber gestickt hat es mir dann so gefallen, dass mein Sohn auch noch eine bekommt und auch mit seinem Namen. Die Dritte findet sicher auch noch einen Abnehmer.

Und weil dann immer noch etwas Stoff da war und ich eine neue Stickdatei von mara-zeitspieler die ich ausprobieren wollte, habe ich das auch gleich genutzt. (Da habe ich übrigens heute einen Gutschein gewonnen und freu mir echt schon den ganzen Tag ein Loch in den Bauch)


Leider ist der Jeansstoff etwas zu hell für das Garn, oder besser ich hätte es einfach anders machen sollen, aber die Rakete finde ich trotzdem total klasse.

So das alles aus dem Hemd, und so ein paar Schnipsel habe ich noch, die ich vielleicht doch noch aufhebe, wer weiß wofür man sie noch benutzen kann.

Dies alles geht nun zum creadienstag, da mache ich seit langem mal wieder mit
zu Freebiechallenge obwohl die schon so gut gefüllt ist mit den tollsten Dingen
zu made4boys und zum Upcycling-Dienstag.


So ich hoffe Ihr seid nicht alle erschlagen

Liebe Grüße
Phibie

Sonntag, 17. November 2013

Noch ein paar Pixibuchhüllen

Wie jedes Jahr ist unser Familienzentrum am Weihnachtsmarkt in unserem Ort vertreten. Da ich durch den Kleinen und akutem Zeitmangel oft nicht so mithelfen kann wie ich gerne möchte, nähe ich wenigstens etwas, was man verkaufen kann.

Dieses Jahr sind es Pixi-buchhüllen.

Bis jetzt gerade mal vier, da muss ich mich diese Woche mal noch anstrengen, damit es noch ein paar mehr werden.



Ohne groß Schnick-Schnack, ich habe gerade auch die Befürchtung, dass meine Maschine evtl. demnächst mal zur Inspektion sollte (beim Sticken macht sie hin und wieder totalen Murks, manchmal geht es aber wieder super) und dass geht mal gerade überhaupt nicht, schon gar nicht vor Weihnachten.
Ich muss sie also noch etwas pflegen und päppeln.

Liebe Grüße

Phibie

Dienstag, 12. November 2013

Smartphone-Hülle die Zweite

Vor ein paar Wochen habe ich diese Hülle genäht. Die fand dan die Freundin der Bekannten ganz toll und wie es dann eben so läuft, habe ich nun noch eine Hülle genäht, dieses mal aber in grün.

Ich hoffe sie gefällt.



Wieder mit der Blumenmeer-Stickdatei von Simasparadies bestickt.

Liebe Grüße

Phibie

Montag, 11. November 2013

Auto-Mütze

Mein Jüngster braucht dringend eine Mütze. Es ist nicht so dass wie hier keine haben, aber irgendwie sagt ihm keine zu und er ist recht übellaunig.

Als absoluter Autofreak habe ich nun gedacht, vielleicht bekomme ich ihn so dazu. Eigentlich war der Stoff als Oberteil gedacht, aber ich hab noch ein bisschen, ich hoffe das reicht.

Der Schnitt ist von Klimperklein und verweilt hier schon ewig auf meiner Festplatte. Nun ist es geschafft während dem Schläfchen des Jüngsten.



Innen ist sie übrigens hellgrün, beim fotografieren habe ich ganz vergessen dass es ja eine Wendemütze ist, wobei ich nicht weiß, ob wir sie so benutzen.

Sie sieht mir nur gerade etwas groß aus. Hmmmm....... jetzt könnte der Kleine Mann mal aufwachen, ich muss das jetzt testen ;-)

Liebe Grüße
Phibie

Sonntag, 10. November 2013

Füchslein

Die Liebe Kirsten hat zusammen mit Aennie ein unglaublich süßes Freebie für die Stickchallenge zur Verfügung gestellt. Dieses mal sogar noch mit Applikationsvorlage, falls man keine Sticki hat.

Ich hab mich total verliebt in den Fuchs und habe ihn auch gleich gestickt. (Das Teilchen liegt schon ein paar Tage hier, hat es nur noch nicht in den Blog geschafft)

Ich habe schon so viele Ideen, wo der Fuchs noch überall drauf darf, aber jetzt fange ich mal mit einem an (und hoffe ich finde dann die Zeit für die anderen Ideen).


Nun habe ich auch ein Fuchs mit Windpocken (wie mein Mann meinte)



Jetzt ziert der Fuchs erst mal eine Pixibuchhülle. Davon kann man ja nie genug haben und mein Mini hat noch keine eigene.

Liebe Grüße

Phibie

Donnerstag, 7. November 2013

Eulchen

Heute habe ich nichts genähtes zum zeigen. Aber wir haben die letzte Zeit gebastelt und da ich schon immer gerne ein Bäumchen in meinem Wohnzimmer haben wollte, kam jetzt einer an unser Fenster.
Zwei Eulen sitzen schon darauf, ich hoffe mal es werden noch ein paar mehr wenn meine Tochter die Zeit findet ihre fertig zu machen.



Die Eulen fand ich dann so niedlich, dass sich nun auch  zwei an meinem Küchenfenster ganz wohl zu fühlen scheinen.


Liebe Grüße
Phibie