Freitag, 31. Mai 2013

Ein Lebenszeichen

Die Ferien und das schlechte Wetter haben mich ziemlich motivationslos die letzten zwei Wochen verbringen lassen. 
Ich habe zwar Schnitt und Stoff für ein paar kurzärmelige Shirts hier, allerdings habe ich dazu echt nicht die Lust bei Kälte und Dauerregen.

Wir haben die letzten Tage ein paar Ausflüge gemacht und versucht das beste aus den Ferien zu machen.

Vor ein paar Tagen hatte die Tochter einer Freundin Geburtstag, wie jedes Jahr im Urlaub. Heute kamen sie nach Hause, da habe ich sie mit einem Kuchen überrascht, der bei ihrer Heimkehr auf sie zu Hause wartete.






Im der Insel ist auch  noch ein Schatz versteckt. 

Jetzt liegt noch das Wochenende vor uns und dann beginnt wieder der Alltag. Das ist immer am Anfang schwer, aber vielleicht schaffe ich es dann auch endlich mal wieder an meine Nähmaschine.

Liebe Grüße
Phi

Montag, 13. Mai 2013

Aufgepimpt

Ich habe einen riesigen Haufen Pflicht-Nähsachen bei mir liegen. Ich glaube sogar, mein Mann denkt, das macht mir Spaß die zu erledigen, da ich ja gern nähe, das tut es aber leider nicht. Und so stapeln sich Hemden, denen ein Knopf fehlt, Hosen, die geflickt werden müssen, manche auch gekürzt, usw.

Also habe ich jetzt mal angefangen, und das natürlich mit etwas, das mir dann doch ein Spaß macht.

Meine Tochter hat eine gekaufte Sweat-Jacke, die sie zwar gerne anzieht, eine Schulfreundin aber genau die gleiche hat. Jetzt haben die zwei das Problem die auseinander zu halten.
Also haben wir sie ein bisschen aufgepumpt.

Für den Wettbewerb bei Ina war ich leider zu spät, aber das Freebie ist einfach zu genial.

Also haben wir uns dafür entschieden.




Leider hat meine Maschine gesponnen und mir ein kleines Loch reingerissen. Da musste ich dann trixen. Eine Nadel ging zu Bruch und  mein Stickvlies hat sich irgendwann abgelöst und doch verzogen. Aber am Schluss ist es ganz ansehlich geworden.

Die Stickdatei finde ich sooooooo süß.

Also, der Anfang meines Haufen ist gemacht, jetzt muss ich weiter dran bleiben.

Liebe Grüße

Phi

Sonntag, 12. Mai 2013

Taschenspieler - Bube

Jetzt habe ich es gerade noch geschafft meinen Buben rechtzeitig fertig zu bekommen im bei Emmas Sew-Along mitzumachen.
Zuerst hat mein Drucker zwei Tage lang gestreikt und ich konnte nicht anfangen. Dann war ich nicht wirklich entscheidungsfreudig. Normalgroß oder Verkleinern, Reisverschlusstaschen oder ohne, welcher Verschluss, welcher Stoff, welche Taschen drin,.....
Ich war irgendwie echt überfordert, aber nun ist sie fertig und ich mag sie total gerne. Ich hätte bis jetzt auch noch nichts anders gemacht.

Sie ist auf 80% verkleinert. Ich mag zwar große Taschen, hatte aber Angst, dass sie mir doch zu groß wird. Es passt sogar noch ein schmaler Ordner rein.
Die Reisverschlusstasche hinten und im Deckel habe ich weg gelassen. Im Deckel stell ich mir irgendwie nicht praktisch vor. Innen ist auch nur die Tasche mit den Stifteabteilungen, dafür habe ich außen noch eine aufgesetzt für Handy und Stift.




Schlüsselband habe ich auch noch , sieht man aber leider nicht richtig auf dem Foto, hab ich vergessen.



Liebe Grüße

Phi

Sonntag, 5. Mai 2013

Krümelmonster

Gestern habe ich für einen Kuchenverkauf ein paar Krümelmonster gebacken.

Hat nicht alles so hingehauen wie ich das wollte, aber für das nächste mal weiß ich wie ich es besser mache. Jetzt muss ich nur noch einen Anlass finden.




Liebe Grüße
Phi

Donnerstag, 2. Mai 2013

Ganz überraschend doch geRUMSt

Letzte Woche habe ich bei dem Taschenspieler Sew-along  von Emma ganz bewusst ausgesetzt, da ich mir die Tasche einfach nicht zusagte. Diese Woche wollte ich eigentlich auch noch nicht so recht.
Schnappverschlüsse haben mir bis jetzt nicht so gefallen und dafür extra einen zu bestellen.....
Mit meiner Freundin besuchte ich aber am Samstag die Nadelwelt in Karlsruhe und dachte dann, wenn mir zufällig der passende Schnappverschluss über den Weg läuft nehme ich ihn mit.
Zuhause habe ich mir noch eine Liste geschrieben was ich unbedingt brauche und dass ich natürlich auch den richtigen kaufe.
Und tatsächlich, ganz zum Schluss habe ich einen entdeckt, oder konnte einfach nicht mehr drüber wegschauen. Meine Freundin hat sich auch einen mitgenommen, allerdings eine Nummer kleiner.
Ich habe dann mit meinem Schnitt geprahlt und dass ich dafür eben den 12 cm brauche.....

Montag Abend wollte ich mich an die Maschine setzten, davor noch mal schnell bei Emma vorbeigeschaut, ob es noch Inspiration gibt  und dann...............

Das war eh nicht mein Tag, aber dass ich dann doch den falschen Schnappverschluss hatte fand ich dann so nervig, dass ich die Maschine alleine stehen ließ und mich meinem Buch gewidmet habe. Auch die nächsten Tage konnte ich mich nicht motivieren.

Heute morgen, während des Morgenschlafes meines Sohnes, dachte ich mir, ich schaue es mir doch mal an.

Und ratz-fatz war das Täschchen fertig. Ohne groß Schnick-schnack. Ursprünglich mal geplant als Brillenetui für meine Tochter (wenns die richtige Größe gehabt hätte) wusste ich zuerst nicht wirklich was damit anzufangen, aber man findet ja immer irgendeine Verwendung.




Beim Fotografieren hab ich dann ausprobiert ob meine riesige Sonnenbrille reinpasst  und tatatata.......






Nun ist das Karo - Täschchen also meins, ganz alleine. Und da heute ja Donnerstag ist und nicht Montag, wie ich das schon den ganzen Tag Gefühlsmäßig drin habe, ist mir erst danach aufgefallen, dass ich ja dann noch bei RUMS mitmachen kann.

Ich habe mich übrigens mit dem Schnappverschluss arrangiert und finde KARO mittlerweile doch ganz toll. Vielleicht werden da doch noch ein oder zwei folgen.

Liebe Grüße
Phi