Dienstag, 30. Oktober 2012

Mein Gewinn

Als ich heute Mittag nach Hause kam, war ein kleines Päckchen für mich (oder besser meinen Sohn) in meinem Briefkasten.
Ich hab mich ja soooooo gefreut!
Ich hatte nämlich vor kurzem rießen Glück bei Ricke, die mir eine Hose für meinen Kleinen gezaubert hat.
Sie ist total kuschelig.



Dann musste sie natürlich auch gleich mal anprobiert werden.




Ein bisschen Luft hat er noch, so passt er noch ein Weilchen rein und ich kann mich immer wieder daran freuen.

Vielen Dank noch mal Ricke!

Liebe Grüße
Phibie

Piratenshirt

Mittlerweile bin ich bei der größten Größe der Zwergenverpackung angelangt (jetzt schon). Das ist zwar noch etwas reichlich, kleiner hätte aber keinen Sinn mehr.

Vor ein paar Wochen bin ich auf das schöne Piratenstöffchen gestoßen und musste es unbedingt haben. Da es mir so gut gefällt, und ich eigentlich genug Leihklamotten meiner Freundin (DANKE!) habe wollte ich es für später aufheben, da kann er es ja auch länger tragen.

Aber ihr kennt das sicher, es juckt in den Fingern, es kribbelt, dann geht es einem nicht mehr aus dem Kopf und irgendwann hilft streicheln einfach nichtmehr und ich habe mich doch rangesetzt und ein Piratenshirt genäht.



Die Farben sind dunkler als auf dem Bild, aber mit dem Fotografieren hab ich es dieses mal nicht hinbekommen.

Liebe Grüße
Phi

Montag, 22. Oktober 2012

Noch eine Svenja

Letzte Woche habe ich gleich noch eine Svenja genäht, dieses mal ohne die Kellerfalte. Ich muss sagen, so gefällt mir der Schnitt noch besser und meiner Kleinen Schnecke steht das Teilchen super.

Ganz schlicht und einfach, eigentlich wollte ich den zweiten Ärmel mit einem anderen Stoff machen (rot , mit weißen Punkten) aber wie das manchmal so ist, war zu wenig übrig und das habe ich erst zu spät erkannt.



Da folgt auch sicher bald die nächste. Ich warte noch auf ein Päckchen.

Liebe Grüße
Phi

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Herbstliebe

Heute bin ich nach laaaaaaaaaaaaaaaanger Zeit auch mal wieder hier dabei





Obwohl sich meine Herbstliebe in Grenzen hält (bin ich doch eher der Frühling/Sommermensch) gibt es ab und an auch ein paar schöne Seiten am Herbst.
Heute Morgen war das Licht echt irre. Leider konnte ich es nicht so recht einfangen, der Moment war dann auch schnell wieder vorbei.


Liebe Grüße
Phi

Samstag, 13. Oktober 2012

Svenja

Mein Tochterkind braucht Klamotten. Im Laden sind wir nicht wirklich fündig geworden und ich muss sagen, mit drei Kindern im Shop hält sich das Einkaufserlebnis doch eher in Grenzen.

Also habe ich mich jetzt mal an einem Oberteil für mein Töchterchen versucht. Schnitt ist Svenja von Farbenmix, zum aufwärmen mal streng nach Anleitung.





Für die Bündchen habe ich auch endlich mal meine Zwillingsnadel getestet. An der alten Maschine hat das mal garnicht funktioniert, aber an der neuen sieht es doch ganz nett aus.

Bilder am Kind waren etwas schwierig.



Normalerweise ist sie durchaus für Fotos zu haben, da hatte sie aber mal wirklich keine Lust





Mit viel gut zureden haben wir zwar gefühlte zweihundert Bilder, aber die Qualität hält sich in Grenzen. Wobei drin fotografieren ja auch nicht wirklich das geschickteste ist, aber das Wetter wollte nicht so recht.

Meine Tochter liebt das Teilchen schon, ich finde es ähnelt zwischendurch etwas meiner Umstandsmode, und es scheint sehr bequem zu sein.
Ich glaube das nächste mal versuche ich das mal ohne die Falte am Bauch, vielleicht wird das etwas vorteilhafter.

Liebe Grüße
Phi

Montag, 8. Oktober 2012

Sabbertücher......

Ich habe leider im Moment keine riesigen Nähprojekte oder kann etwas supertolles und kreatives vorzeigen, aber untätig bin ich auch nicht und so habe ich wenigstens zwei der Tücher vor die Linse gepackt, die wir in letzter Zeit am aller-allerdringendsten brauchen.

Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, was wirklich das beste ist um die Teile zuzumachen, ich habe ein paar mit KamSnaps und manche mit Klett, hat alles Vor- und Nachteile. Eines habe ich noch ganz ohne, aber die Knoten im Nacken finde ich wenig geschickt.




Von diesen Teilchen habe ich einen ganzen Schwung gemacht, aber die meisten sind trotzdem immer in der Wäsche. Bei den zwei Großen habe ich die Tücher kaum benutzt, der kleine spuckt und sabbert die voll, so schnell komme ich kaum mit dem wechseln nach.

Ich habe gerade meinen kopf wieder voll mit Ideen, leider immer noch zu wenig Zeit (ich schätze mal das wir sich wohl auch nicht ändern) und irgendwie noch weniger Zeit um zu bloggen.
Ich bewundere immer die Blogs, die täglich gefüttert werden, aber da bin ich irgendwie noch zu langsam. Bis ich ein Bild habe, das vom Foto in den Computer, dann noch ein paar Zeilen dazu verfasst, das dauert alles bei mir.


Liebe Grüße
Phi

Dienstag, 2. Oktober 2012

Dotty

Vor einigen Jahren (es war noch vor meinen Kindern) stand ich in einer Eisdiele und kramte ungeschickt meinen Geldbeutel aus meiner Tasche. Ich war fast an der Reihe, als mir ein ca. 10-jähriger Junge auf die Schulter tippte und meinte :" Sie haben da was verloren." und mir einen Tampon vor die Nase hielt.
Seit diesem Tag versuche ich diese Dinger irgendwie sicherer zu verstauen, aber trotzdem fliegen sie in jeder Tasche rum.

Heute zog aus diesem Grund Dotty ein.

Dotty ist die kleine Schwester von Polly. Während diese das technische Geschick vom Vater geerbt hat, kommt Dotty eher nach ihrer Mutter.
               
                         So hat sie von ihr die Diskretion und die Figur.....




                          ......aber auch ihr immer hilfsbereites  Lächeln........




                           ......... und ihren Humor  (evtl. auch Zahnausfall einmal im Monat)



                       
                        Ab jetzt dürfen sie zu zweit in meiner Tasche wohnen.






Das nächste mal wird es also erst wieder peinlich, wenn mein Jüngster anfängt mit Mamas Monstern zu spielen ;-)



Liebe Grüße

Phi

Montag, 1. Oktober 2012

Beanie oder Sack

Als ich meiner Tochter fröhlich ihre neue Beanie übergab war ich ganz erstaunt, dass mein Mann wusste, was eine Beanie ist.

Er erklärte mir dann: " Die ganzen Jugendlichen rennen doch mit so einem Sack auf dem Kopf rum."





Jetzt hat unsere  Tochter ihren eigenen Sack auf dem Kopf....... (obwohl noch nicht Jugendlich)



Das Bündchen ist fast noch etwas groß, aber ich warte mal längeres tragen ab, dann wird es sich wohl zeigen.

Liebe Grüße
Phi