Montag, 27. Februar 2012

Umhäkelt

Eigentlich bin ich total von Marion angesteckt worden und habe unheimlich Lust auf häkeln. Nur leider fehlt mir die Wolle für so eine tolle Häkeldecke, die muss ich erst noch bestellen. Wobei ich dann auch hoffe, dass ich so ein Großprojekt auch durchhalte. Vielleicht wirds ja auch etwas kleiner.
Dann bin ich allerdings auch auf Lenis Blog hängen geblieben. Und dann habe ich mich für ein kleineres Projekt entschieden, das dann einfach abends auf dem Sofa schnell erfüllt werden kann.

Mein Mann hat sich zwar über mich lustig gemacht, da mann ja die umhäkelten Klorollen von früher kennt, die im Auto auf der Hutablage spazieren fuhren, aber meine sind ja dann gaaaaaaaaaaaanz anders. Und nein, sie haben keine Hutkrempe.



Natürlich wieder in bunt.........ach ich bin schon so in Frühlingslaune.......


Liebe Grüße
Phibie

Sonntag, 19. Februar 2012

Anakin Skywalker

Nachdem es jetzt doch länger gedauert hat mit dem posten sitze ich jetzt endlich entspannt hier und kann was schreiben. Heute mittag mussten wir noch einen Umzug besuchen und dann natürlich "Faschingskrapfen" bei meiner Oma essen.

Nachdem es bei Pippi recht schnell und einfach ging wollte mein Sohn Anakin Skywalker werden. Er ist Star Wars- Fan, obwohl er keinen Film oder sowas kennt. Aber von Freunden und so Sammelkarten kommt man da trotzdem nicht drum rum.
Also haben wir im Internet mal gesucht was der so anhat und ich hab mich mal darangemacht.

Ich habe noch nie so viele Nadeln geschrottet wie bei diesem Mantel. Ich war echt schon verzweifelt und hatte zwischendurch keine Lust mehr.
Was mir rießig Spaß  gemacht hat waren die Leder- oder besser Kunstledersachen und der Gürtel. Das fand ich echt toll. Der Kimono drunter war dann eben noch Pflicht. Eigentlich trägt er zwei, ich fand aber ein braunes Oberteil von mir ist auch ok, alles muss man nun doch nicht neu nähen, wobei es ja eh nur ein paar mal getragen wird.
Schnitte hatte ich leider keine, also hab ich ein bisschen rumgebastelt. Aber mein Sohn war begeistert und meinte nur, "ich glaube keine Mama kann so ein tolles Kostüm machen wie Du".
Ach.......... da schmilzt ja ein Mutterherz dahin......







Man sieht, er hatte Spaß beim Fotoshooting.

Liebe Grüße
Phibie

Freitag, 17. Februar 2012

Fasching

Mein Töchterlein durfte gestern verkleidet, ohne Schulsachen in die Schule kommen. Dort haben sie den ganzen Tag Spiele gemacht und getanzt und gegessen.
Die Eltern haben für ein Faschingsbuffet gesorgt.
Meine Tochter wollte natürlich "Wurst" mitbringen. Das könnte sie wirklich den ganzen Tag verschlingen. Damit es nicht so ganz Fleischlastig ist, habe ich an Würstchen im Schlafrock, oder Röckchen gedacht und Mini-Coctailwürste eingekleidet.


So brauchte sie nur noch ihr Kostüm, dass ich am Wochenende kurzfristig genäht habe. Sie konnte sich lange nicht entscheiden und ist dann von Hexe auf "doch nochmal Pippi Langstrumpf" umgeschwenkt. Den Hängerchenschnitt von Mamu design hatte ich schon eine Weile im Schrank, ein alter Kopfkissenbezug hat genau gereicht, ich hab das Hängerchen nur um ein paar Zentimeter verlängert.
Aus Jersey noch zwei Stulpen genäht und fertig.




Als sie dann weg war habe ich noch einen Kuchen für die Tochter einer Freundin gemacht. Die feierte gestern ihren sechsten Geburtstag. Gewünscht hat sie sich einen Kuchen der nach Lebkuchenherz aussieht, da das so ein bisschen das Motto war.




So, heute ist mein Sohn in der Schule verkleidet, ich konnte leider noch keine Bilder machen, da er da heute morgen wenig Lust dazu hatte, aber spätestens morgen kann ich die zeigen. Das Kostüm hat mich nämlich mal Nerven gekostet.

Liebe Grüße
Phibie

Montag, 13. Februar 2012

Barbiekuchen

Ja, im Moment mache ich einige Kuchen, dieses mal für meine kleine Nichte.
Sie ist gestern drei Jahre alt geworden und hat sich einen Prinzessinenkuchen gewünscht.
Leider bin ich im Moment mit meiner Zeitplanung einfach total daneben und musste mich echt beeilen bei diesem Kuchen. Drunter ist ein großer Gugelhupf und noch ein kleiner.
Ich finde immer am Schluss sieht es nach so wenig Kuchen aus, ist dann aber doch reichlich.


Meine Nichte wollte ihn erst nicht anschneiden lassen und hat zuerst einmal die Barbie etwas gestreichelt.
Danach hat es uns allen aber doch geschmeckt.

Liebe Grüße
Phi

Mittwoch, 8. Februar 2012

Häkelabend

Eigentlich bin ich ja gerade in Faschingskostüme vertieft, doch nachdem ich durch die Blogs gestreift bin und auch einige Häkelarbeiten gefunden habe, hat mich die Lust gepackt.
Häkeln kann man ja abends auf dem Sofa, doch was blos???

Nachdem ich dann  in der Küche mich zum hundertsten mal über meine alten, mitlerweile zerissenen Topflappen geärgert habe, und dass ich noch keine Zeit gefunden habe neue zu nähen, kam mir die Idee.

Da ich sowiso kein Wintertyp bin brauch ich schon ein bisschen Frühling und auf jeden Fall BUNT.
Also hab ich mich gestern mal darangemacht, zuerst noch ein bisschen im Net gesucht, ich wollte nicht dass sie langweilig aussehen, dann aber doch zu dem typischen Muster gegriffen.

Und.....



.....ich bin verliebt!

Die machen mir so gute Laune wenn ich in die Küche komme, dass macht richtig Spass. Ich glaube ich brauch noch mehr BUNT. 

Liebe Grüße 
Phibie

Montag, 6. Februar 2012

Föhnbild

Naja, mit dem Kreativen Schub ist es so eine Sache bei mir, leider hab ich die Zeit gerade nicht und abends bin ich total müde. Also heute auch wieder nichts genähtes (müsste auch zuerst aufräumen :-((  ).
Schon vor einiger Zeit bin ich auf diese Anleitung hier gestoßen und wollte das unbedingt auch mal ausprobieren.
Die Farben habe ich hier natürlich nicht bekommen, so musste ich sie bestellen (sind nicht genau die gleichen) und das dauert mir dann schon immer ewig.
Jetzt habe ich letzte Woche endlich die Stifte auf die Leinwand aufgeklebt und wollte mittags mit meinem Sohn föhnen.

Als meine Tochter nach Hause kam hat sie sich anscheinend total über das praktische Bild gefreut, an dem die Stifte schon mit dran sind und schon mal tatkräftig angefangen sich zu verkünsteln.


So, nun musste ich ihr erstmal erklären, dass ich mich zwar über ihre kreativen Ergüsse wirklich freue, aber nicht auf meiner Leinwand.
Dank einer Putzaktion und dem Magischen Schm*utzradierer hab ich die Leinwand wieder sauber bekommen, den Stift wieder dazwischengefriemelt und gestern haben wir uns nun endlich zu dritt drangesetzt und abwechselnd geföhnt.

Dies ist nun dabei rausgekommen.


Es ist schön bunt und fröhlich. Ich sehne immer mehr den Frühling herbei.

Als nächstes werde ich mich nun wohl an Faschingskostüme machen, mein Sohn brennt schon darauf und hat ganz genaue Vorstellungen.
Auserdem stehen noch ein paar Geburtstagskuchen an und ich hoffe,
ich finde dann endlich auch wieder Zeit für meine Näharbeiten.

Liebe Grüße
Phibie