Dienstag, 4. Dezember 2012

Fensterdeko

Nachdem nun das Häuschen kein "echtes" Lebkuchenhaus ist, haben wir dafür aber Lebkuchensterne gebacken.
Vor Jahren habe ich die Idee mal in einer Zeitung gesehen und damals auch gebacken, jetzt habe ich es wieder hervorgekramt.
In die Mitte der Sterne kommt einfach ein Bonbon. Das sieht aus wie eine bunte Glasscheibe und leuchtet ganz schön. Wir haben es auch schon mal als Glasfenster in ein  Lebkuchenhaus mit eingebacken.

Mein Großer war begeistert und konnte kaum aufhören mit den Bonbons zu experimentieren. Aber gut,  um die Jahreszeit darf es auch mal etwas süßer zugehen.



Liebe  Grüße
Phi

Kommentare:

  1. Hey super Idee! Und witzig, weil ich gerade an so einer Bastelanleitung für meinen Blog arbeite - aber mit Schmelzgranulat. Da werde ich auf jeden Fall den Hinweis auf deine Bonbon-Idee geben! Muss man sich ja nicht extra so Bastelzeugs kaufen, wenn's auch anders geht :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee mit dem Bonbon in der Mitte, ich hätte auf den ersten Blich nicht gedacht, dass dein Fensterschmuck essbar ist :-)!
    Werde ich mal nachbacken :-)!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, die kenne ich doch. ;o)
    "Mama, die sind mit Bonbons? Dann kann man die auch essen, oder???"

    Da musste ich letztes Jahr bei sämtlichen großen und kleinen Familienmitgliedern und Kinderfreunden arg Überzeugungsarbeit leisten, sonst wäre unsere Deko schon lange vor Weihnachten einfach so aufgefuttert worden...

    Schau' mal hier: http://stoff-elfchen.blogspot.de/2011/12/mhhhmmmmm.html. So sahen unsere letztes Jahr aus.

    Das macht echt Spaß und süchtig, gelle??

    Ich wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Liebe Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen