Montag, 6. Februar 2012

Föhnbild

Naja, mit dem Kreativen Schub ist es so eine Sache bei mir, leider hab ich die Zeit gerade nicht und abends bin ich total müde. Also heute auch wieder nichts genähtes (müsste auch zuerst aufräumen :-((  ).
Schon vor einiger Zeit bin ich auf diese Anleitung hier gestoßen und wollte das unbedingt auch mal ausprobieren.
Die Farben habe ich hier natürlich nicht bekommen, so musste ich sie bestellen (sind nicht genau die gleichen) und das dauert mir dann schon immer ewig.
Jetzt habe ich letzte Woche endlich die Stifte auf die Leinwand aufgeklebt und wollte mittags mit meinem Sohn föhnen.

Als meine Tochter nach Hause kam hat sie sich anscheinend total über das praktische Bild gefreut, an dem die Stifte schon mit dran sind und schon mal tatkräftig angefangen sich zu verkünsteln.


So, nun musste ich ihr erstmal erklären, dass ich mich zwar über ihre kreativen Ergüsse wirklich freue, aber nicht auf meiner Leinwand.
Dank einer Putzaktion und dem Magischen Schm*utzradierer hab ich die Leinwand wieder sauber bekommen, den Stift wieder dazwischengefriemelt und gestern haben wir uns nun endlich zu dritt drangesetzt und abwechselnd geföhnt.

Dies ist nun dabei rausgekommen.


Es ist schön bunt und fröhlich. Ich sehne immer mehr den Frühling herbei.

Als nächstes werde ich mich nun wohl an Faschingskostüme machen, mein Sohn brennt schon darauf und hat ganz genaue Vorstellungen.
Auserdem stehen noch ein paar Geburtstagskuchen an und ich hoffe,
ich finde dann endlich auch wieder Zeit für meine Näharbeiten.

Liebe Grüße
Phibie

Kommentare:

  1. Das find ich ja witzig. Eigentlich so einfach und doch so originell. Aber bei meinen kleinen Mäusen mache ich das lieber nicht. Die sind schon "kreativ" genug *zwinker*!(Bsp. Nagelack in der Wanne)
    Liebe Grüße
    Mamchen

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tolle Idee.

    Liebe Grüße

    Dori

    AntwortenLöschen
  3. Welche Stifte hast du denn benutzt?
    und wie hast du die Stifte an die Leihnwand befestigt?
    reichen die Stifte von hier nicht aus?
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte kleine schmale Stifte haben, die gab es bei uns nicht. Wir haben nur so dickere Wachsstifte in den Geschäften gefunden, das geht auch, wollte ich aber nicht. Außerdem wollte ich, das die Banderole um die Stifte rum die selbe Farbe hat wie die Stifte selbst und nicht alle schwarz oder so sind. Sieht sicher auch interessant aus, war aber einfach nicht so in meinem Kopf. Die Stifte heißen Crayons und sind eigentlich so günstige. Bei Amazon oder Ebay habe ich sie bestellt. Da gibt es auch die Crayola, die sehen auch so aus, sind vielleicht sogar die von der Originalanleitung.
    Befestigt habe ich sie mit Heißkleber, muss man nur ein bisschen aufpassen, dass man nicht zu viel nimmt und die Stifte einem vorher schon zusammenschmelzen, klappt aber eigentlich ganz gut.

    LG Phi

    AntwortenLöschen