Montag, 13. Februar 2012

Barbiekuchen

Ja, im Moment mache ich einige Kuchen, dieses mal für meine kleine Nichte.
Sie ist gestern drei Jahre alt geworden und hat sich einen Prinzessinenkuchen gewünscht.
Leider bin ich im Moment mit meiner Zeitplanung einfach total daneben und musste mich echt beeilen bei diesem Kuchen. Drunter ist ein großer Gugelhupf und noch ein kleiner.
Ich finde immer am Schluss sieht es nach so wenig Kuchen aus, ist dann aber doch reichlich.


Meine Nichte wollte ihn erst nicht anschneiden lassen und hat zuerst einmal die Barbie etwas gestreichelt.
Danach hat es uns allen aber doch geschmeckt.

Liebe Grüße
Phi

Kommentare:

  1. Tolle Idee, so ein wahnsinns Geburtstagskuchen! Aus was hast du denn das Kleid gemacht?

    Ganz liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist aus Fondant, das ist eine Zuckermasse, die sich gut ausrollen lässt, feinkörniger als Marzipan und leichter zu handhaben. Reist nicht so schnell und ist schneeweiß, kann man also einfärben wie man möchte.

    LG Phi

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn. Ich glaube ich würde den Kuchen auch nicht anschneiden. Der sieht einfach super aus.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ein Super-Geburtstagskuchen! Wirklich toll!
    lg silke

    AntwortenLöschen